[10.01.2018]

Der LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur wird jeden Monat von der ZEIT und Radio Bremen vergeben. Aus den zwölf Monatspreisträgern wird der Jahres-LUCHS gewählt. Der Jahres-LUCHS 2017 geht an die Autorin Stefanie Höfler für ihr Jugendbuch Tanz der Tiefseequalle (Beltz und Gelberg).

In Tanz der Tiefseequalle erzählt Stefanie Höfler die Geschichte von Sera und Niko, die in eine Klasse gehen, bisher aber nichts miteinander zu tun haben. Sera ist die beliebte Klassenschönheit, Niko der dicke Außenseiter. Durch Zufall nähern sich die beiden an und bringen damit das gesamte Sozialgefüge der Schulklasse in Schieflage. Während Sera lernt, was es bedeutet ausgegrenzt zu werden, öffnet Niko sich langsam und lässt Gefühle an sich heran.

Aus der Jurybegründung:

Stefanie Höfler erzählt vom Beginn einer Liebe und zugleich eine Geschichte über Mobbing, Charakterstärke und die Gewalt von Sprache. Überraschend, aber doch immer glaubhaft, schildert sie die Annäherung der schönen und beliebten Sera und des dicken Außenseiters Niko. Höfler hat ein Gespür für die Zielgruppe, beobachtet genau und kreiert authentische Figuren, die sie mit großer Warmherzigkeit zeichnet.

Am Mittwoch, den 14. März wird der mit 8.000 Euro dotierte Preis am Vorabend der Leipziger Buchmesse um 18.00 Uhr im Ring-Café in Leipzig verliehen.

[Quelle: Zeit-Verlagsgruppe]

 


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6