[20.05.2020]

Bereits zum elften Mal schreibt die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in diesem Jahr den Korbinian – Paul Maar-Preis für junge Talente aus. Die Jury hat fünf Autorinnen und ihre Erstlingswerke auf die Nominierungsliste gesetzt. Auch in diesem Jahr stiften der Kinderbuchautor und die Bayernwerk AG das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro für Kinderbuchautorinnen von morgen.

Die Nominierten

  • Anne Becker: Die beste Bahn meines Lebens
    Weinheim: Beltz & Gelberg 2019.
    176 Seiten. 12,95 Euro. Ab 11 Jahren.
    ISBN 978-3-407-75457-8

Ein Umzug kann den Sommerferiengefühlen durchaus entgegenstehen. Doch dann begegnet der 13-jährige Jan dem Mädchen Flo und vielleicht klappt es dann doch noch mit einem spannenden Sommer. Virtuos und authentisch erzählt Anne Becker in wechselnden Perspektiven von der Akzeptanz der eigenen Schwächen und der ersten Liebe. Geschickt kombiniert sie Diagramme, Infografiken und Text miteinander und zeichnet so ein sensibles Bild zweier Kinder nach, die am Anfang einer neuen Zeit stehen.

Zur Autorin
Anne Becker studierte Sonderpädagogik in Heidelberg. Sie arbeitet als Förderschullehrerin und lebt mit ihrer Familie im Ruhrgebiet. 2017 wurde sie mit einem Manuskript für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis nominiert. Die beste Bahn meines Lebens ist ihre erste Veröffentlichung.

  • Ayşe Bosse: Pembo. Halb und halb macht doppelt glücklich!
    Mit Illustrationen von Ceylan Beyoglu.
    Hamburg: Carlsen 2020.
    272 Seiten. 10,00 Euro. Ab 10 Jahren.
    ISBN 978-3-551-65039-9

Pembo lebt in der Türkei, genießt das Leben an der Küste und ist entsetzt als ihre Eltern beschließen nach Hamburg zu ziehen. Dort angekommen ist es zunächst kalt, alles geht schief und erst langsam wird aus den zwei halben Leben ein ganzes. Humorvoll changiert der Roman zwischen den Kulturen, begegnet diesen mit Augenzwinkern. Tuscheartige Illustrationen ergänzen die Geschichte wunderbar und tragen dazu bei, dass dem Roman die besondere Stimmung nicht verlorengeht. Warmherzig wird von Heimat und Neubeginn erzählt, aber auch von Heimweh und neuen Freundschaften.

Zur Autorin
Ayşe Bosse arbeitet als Autorin, Schauspielerin und Trauerbegleiterin. Sie wuchs in einer türkischdeutschen Familie auf. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Hamburg.

  • Verena Hochleitner: Die 3 Räuberinnen
    Innsbruck: Tyrolia 2019.
    136 Seiten. 16,95 Euro. Ab 8 Jahren.
    ISBN 978-3-7022-3802-5

Aus einem Mehrfamilienhaus wird ein Zauberwald, aus den Wohnungen Räuberhöhlen, drei angsteinflößenden Räuberinnen streifen von Höhle zu Höhle und treiben ihr Unwesen. Ein Schweben zwischen Realität und Fantasie ist möglich, die kindliche Vorstellungskraft kennt keine Grenzen und wird sprachlich sowie visuell gekonnt umgesetzt. Hochleitner streut immer wieder kleine Gags und Verweise ein, die auch die erwachsenen Vorleserinnen und Vorleser erfreuen werden. Ein räuberisches Lesevergnügen, das die kindliche Phantasie feiert und sich wunderbar in Text und Bild präsentiert!

Zur Autorin
Verena Hochleitner studierte Grafik Design an der Wiener Universität für angewandte Kunst. Seit 2009 konzentriert sie sich auf das Illustrieren und Schreiben von Büchern, seit jüngerer Zeit auf das Bewegen ihrer Figuren in Stop-Motion-Filmen. 2013 wurde sie mit dem Outstanding Artist Award für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet.

  • Stepha Quitterer: Weltverbessern für Anfänger
    Hildesheim: Gerstenberg 2020.
    288 Seiten. 16,00 Euro. Ab 12 Jahren.
    ISBN 978-3-8369-6024-3

Freche und sympathische Figuren wollen die Welt verbessern. Gekonnt, humorvoll und mit ungewöhnlichen Sprachkombinationen erzählt der Roman von dem Wettbewerb "Weltverbesserer für Anfänger" sowie von der klugen Idee der Hauptfigur Minna, die Bewohner:innen eines Altenheims zu erfreuen. Begegnungen zwischen den Generationen sowie die Lieblosigkeiten in Heimen werden schonungslos dargestellt. Pointiert und mitunter ironisch werden Fragen nach Gerechtigkeit gestreift, ohne sich in Plattheiten zu verlieren. Sprachlich und thematisch ein neuer Ton im Jugendroman.

Zur Autorin
Stepha Quitterer hat in Rio de Janeiro mit Straßenkindern gearbeitet, in Berlin und Kairo Politik und in München Regie studiert und war Regieassistentin am Deutschen Theater in Berlin. Seit 2015 lebt sie als freie Autorin mit ihrer Tochter in Berlin. Weltverbessern für Anfänger ist ihr erster Jugendroman.

  • Dita Zipfel: Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte
    Mit Illustrationen von Rán Flygenring.
    München: Hanser 2019.
    200 Seiten. 15,00 Euro. Ab 12 Jahren.
    ISBN 978-3-446-26444-1

Die 13-jährige Lucie will von Zuhause wegziehen, denn der neue Freund der Mutter nervt und sie vermisst die frühere Freundin der Mutter. Ein Job muss her, wird schnell gefunden und ist zunächst irritierend. Lucie, die eine Stelle als Hundesitterin erwartet hat, muss bei Herrn Klinge ein Kochbuch schreiben. Doch das schreckt Lucie nicht ab, denn auch in ihrem Leben geschieht allerlei Skurriles und den Wahnsinn ist sie gewohnt. Zipfel eröffnet neue Perspektiven, erzählt von Verwirrungen der ersten Liebe, den wechselnden Beziehungen der Mutter, vom Verlust und Abschied in einer einzigartigen Sprache, die zusammen mit den Illustrationen Lesefreude und Originalität miteinander kombiniert.

Zur Autorin
Dita Zipfel wurde im Norden geboren, kurz darauf in den Süden verfrachtet, um von dort wieder in den Norden aufzubrechen. Jetzt lebt sie mit ihrer Familie und unzähligen Ideen im Süden Frankreichs im kleinsten Schloss und im Norden Deutschlands in der größten Besenkammer der Welt.

Bedingt durch das Coronavirus SARS-CoV-2 wird die Akademie den Korbinian – Paul Maar-Preis für junge Talente in Abstimmung mit den Stiftern in diesem Jahr voraussichtlich wieder im Rahmen des Festaktes zum Großen Preis und der Volkacher Taler verleihen wird. Erst dann wird der Name der Preisträgerin bekanntgegeben.

[Quelle: Pressemitteilung]


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31