Annika Sevi (geb. Kurwinkel) ist Gymnasiallehrerin mit den Fächern Deutsch und Kunst.

Sie studierte Kunst und Germanistik für das Lehramt an Gymnasien an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg sowie an der Università degli Studi di Firenze und absolvierte als Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes ein Promotionsstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Institut für Kunstgeschichte).

Sie war wissenschaftliche Hilfskraft am Kunsthistorischen Institut (Max-Planck-Institut) in Florenz sowie im Lehr- und Forschungsprojekt "Kinder- und Jugendliteratur intermedial" an der HHU Düsseldorf und gab an den Universitäten Düsseldorf und Bremen Seminare mit dem Schwerpunkt Bilderbuch und Kinder- und Jugendliteratur (Projektseminare "Harry Potter intermedial" und "Michael Ende intermedial").

Publikationen

  • Der Künstler und sein Garten – „un coin de terre ensemencé avec art?“ Funktions- und nutzungsgeschichtliche Betrachtungen eines Gartentypus. Diss. Universität Düsseldorf 2015. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018.
  • Michael Ende Intermedial. Von Lokomotivführern, Glücksdrachen und dem (phantastischen) Spiel mit Mediengrenzen. Hrsg. von Tobias Kurwinkel, Philipp Schmerheim und Annika Sevi. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2016 (= Kinder- und Jugendliteratur Intermedial; 04).
  • Das Kind im Mond (2013) von Jörg Schubiger (Text) und Aljoscha Blau (Bild). In: Tobias Kurwinkel: Bilderbuchanalyse. Narrativik, Ästhetik, Didaktik. Tübingen: A. Francke, 2017 (= UTB für Wissenschaft; 4826). S. 204-218.
  • Landschaft als 'spectacle' and 'metaphor': Überlegungen zur Funktionalisierung der Natur- und Landschaftsaufnahmen in den Harry Potter-Filmen. In: Harry Potter Intermedial. Untersuchungen zu den (Film-)Welten Joanne K. Rowlings. Hrsg. von Tobias Kurwinkel, Philipp Schmerheim und Annika Kurwinkel. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014. S. 147-161.
  • Harry Potter Intermedial. Untersuchungen zu den (Film-)Welten Joanne K. Rowlings. Hrsg. von Tobias Kurwinkel, Philipp Schmerheim und Annika Kurwinkel. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014. (= Kinder- und Jugendliteratur Intermedial; 02)
  • Astrid Lindgrens Filme. Auralität und Filmerleben im Kinder- und Jugendfilm. Hrsg. von Tobias Ku.rwinkel, Philipp Schmerheim und Annika Kurwinkel. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2012. (= Kinder- und Jugendliteratur Intermedial; 01)
  • Anja Hepp und Annika Kurwinkel: Wenn der Garten zum Bild wird. In: Schritte ins Offene 3 (2011). S. 23-27.
  • Die Idee vom Haus im Grünen. Max Liebermann am Wannsee. Rezension. In: www.arthist.com (2011).

 

Beiträge auf KinderundJugendmedien.de


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2