Julia Ilgner studierte Germanistik, Geschichtswissenschaft und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo sie derzeit ihre Dissertation über Gattungstransformation im historischen Renaissanceroman (gefördert durch ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes) abschließt. Von 2008 bis 2011 war sie Mentorin am Deutschen Seminar und hat Assistentenstellen in Mittelalterlicher Geschichte (Lehrstuhl Prof. Dr. Birgit Studt, 2009) sowie in Neuerer Deutscher Literaturgeschichte (Lehrstuhl Prof. Dr. Achim Aurnhammer, 2011) vertreten. Sie war assoziiertes Mitglied des internationalen Promotionskollegs Geschichte und Erzählen und der Graduiertenschule Kultur- und Sozialwissenschaften der Universität Freiburg sowie Mitglied des Nachwuchsnetzwerks Geschichtstransformationen an der Universität Mainz. Nebenberuflich war sie ferner für die Deutsche Schülerakademie und das Literaturbüro Freiburg tätig, woher ihr Interesse an (zeitgenössischer) Kinder- und Jugendliteratur und deren Vermittlung rührt.

Ihre Forschungsinteressen liegen historisch-thematisch im 19. Jahrhundert, der Wiener Moderne, der Gegenwartsliteratur, der deutsch-italienischen Kulturbeziehungen und der Mittelalter- bzw. Renaissancerezeption sowie systematisch im Bereich der Gattungs- und Erzähltheorie, der Intermedialität und dem Verhältnis von Literatur und Film.

Persönliche Webseite von Julia Ilgner

Beiträge auf KinderundJugendmedien.de


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31