07. und 08. Juni 2013, Pädagogische Hochschule Freiburg

Am 07. und 08. Juni 2013 begrüßen die Organisatorinnen Petra Gretsch (Pädagogische Hochschule Freiburg) und Constanze Weth (Pädagogische Hochschule Freiburg) alle Interessierten zur dritten Tagung zum Thema "Mehrsprachigkeit und Kinderliteratur". Veranstaltungsort ist dieses Mal die Pädagogische Hochschule Freiburg.

Der Auftaktworkshop an der Universität Mannheim (2011) und der Workshop an der Universität Bochum zum Thema "Literarische Texte als Medium sprachlichen Lernens in der Migrationsgesellschaft" (2012) haben herausgearbeitet, dass das Bilderbuch durch seine komplexen Bild-Text-Relationen sowie die Ko-Konstruktionen, die Erwachsene und/oder Kinder in der Vermittlungssituation entwickeln, wesentlich sind für das Sprachenlernen. Zudem bieten sie eine spezifische Möglichkeit, um Kinder an verschiedene Ausprägungen von literacy heranzuführen.

Der dritte Workshop zum Thema "Mehrsprachigkeit und Kinderliteratur" stellt nun zwei Untersuchungsaspekte in den Mittelpunkt, die aus sprach- bzw. literaturwissenschaftlicher oder sprachdidaktischer Perspektive untersucht werden sollen:

  • Analysen zur Komplexität von Text-Bild-Bezügen in Kinderliteratur, Bilderbüchern und weiteren kindbezogenen Medien mit visuellem Schwerpunkt.
  • Analysen zur obigen Komplexität im mehrsprachigen Kontext.

Die Vorträge der Tagung gliedern sich in drei Blöcke, in denen "(Inter-)Kulturelle Bezüge in Bilderbüchern", "Mehrsprachigkeit in Bilderbüchern" sowie "Bild und Text in Bilderbüchern" im Vordergrund stehen.


Programm der Tagung



Abstracts der einzelnen Beiträge


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3