Das diesjährige Seminar des Arbeitskreises für Jugendliteratur findet vom 13. bis 15. November 2015 im Exerzitienhaus Himmelspforten in Würzburg statt. Es beschäftigt sich mit Grenzüberschreitungen als zentralem Bestandteil moderner Kinder- und Jugendmedien. Mit diesem Thema möchte die Tagung anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Arbeitskreises und des bevorstehenden Jubiläums des Deutschen Jugendliteraturpreises eine Bestandsaufnahme aktueller Entwicklungen in der Kinder- und Jugendliteratur vornehmen.

Die Tagungsleitung liegt bei Prof. Dr. Gabriele von Glasenapp und Felix Giesa.

Die Vorträge von Dr. Susanne Helene Becker, Agnes Blümer, Felix Giesa, Dr. Andreas Seidler und Prof. Dr. Gina Weinkauff nehmen unterschiedlichste Grenzen in den Blick: nationale, Alters-, Gattungs-, Medien- und "Zumutbarkeits"-Grenzen. Verschiedene Arbeitsgruppen ermöglichen eine praxisnahe Auseinandersetzung mit dem Thema. Martin Baltscheit, Adam Jaromir, Nils Mohl sowie Sebastian Zembol laden zu Lesungen und einem Podiumsgespräch ein.

Das Seminar richtet sich an Journalisten, Lehrer, Bibliothekare, Buchhändler, Pädagogen, Verlagsmitarbeiter und andere Vermittler von Kinder- und Jugendliteratur. Die Teilnahmegebühr beträgt 219,00 Euro (inkl. Unterbringung im Doppelzimmer und Verpflegung) bzw. 239,00 Euro (inkl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung).

Programm und Anmeldung beim Arbeitskreis für Jugendliteratur unter www.jugendliteratur.org.

(Quelle: AKJ)

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1