Im Mittelpunkt der Tagung am 24./25. September 2013 in Volkach stehen Fragen der gegenwärtigen Kinder- und Jugendliteratur in ihrem Bezug zu medialen Verbünden, ihrer Stellung im literaturkritischen und literaturdidaktischen Diskurs sowie ihrer Behandlung in der pädagogischen Praxis.


Die Kanon-Debatte, der Aktionen zur inner- und außerschulischen Leseförderung, die Rolle der Bildmedien (Illustrationen) und der audiovisuellen Medien (Film und Fernsehen) werden in den Fokus gerückt und mit aktuellen Fragen der Literaturauswahl und Literaturbehandlung in der Schule verbunden.

Die Tagung eignet sich für Pädagogen und Lehrkräfte aller Schularten vorrangig des Faches Deutsch oder auch für Ganztagsbetreuungskräfte, für Buchhändler, Bibliothekare und Kinder- und Jugendbuchfreunde, die in die Diskussion um Kanon, Klassiker und Kritik sowie die medialen Umsetzungen literarischer Werke einsteigen möchten.

Neben der Tagungsleitung, Dr. Claudia Maria Pecher und Prof. Dr. Karin Richter, gehören Nils Beer, Sarah Maria Bernstein, Klaus Ensikat, Prof. Dr. Hans-Heino Ewers, Anna Hein, Susanne Heinke, Dr. Barbara Kindermann, Dr. Franz-Josef Payrhuber und Dr. Tilman Spreckelsen zu den Referenten.

Am Dienstagabend sind Kirsten Boie, Ingelore König, Irene Wellershoff, Susanne Heinke und Ute Wegmann im Gespräch mit Thomas Brenner zum Thema "Literaturverfilmungen".

Weitere Informationen zur Tagung und den Anmeldemodalitäten finden Sie hier. Das Tagungsprogramm können Sie hier lesen.

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6