Drucken

Vom 14. bis 16. November 2014 veranstaltet der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. die Tagung "Literaturkritik unter der Lupe" im Haus Hainstein in Eisenach. Unter der Leitung von Ute Wegmann bietet das Seminar Vorträge, Workshops und Lesungen zum Thema.

Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach Auswahlverfahren und Beurteilungsmerkmalen in der Kritik der Kinder- und Jugendliteratur und nach Unterschieden zur Literaturkritik der Belletristik. Als Referenten wirken Susanne Brandt, Franz Lettner, Thomas Linden, Dr. Maria Linsmann, Prof. Dr. Caroline Roeder, Dr. Michael Schmitt und Siggi Seuß mit. Peter Schössow und Andreas Steinhöfel berichten aus ihren Bild- bzw. Textwerkstätten.

Das Seminar richtet sich an Journalisten, Lehrer, Bibliothekare, Buchhändler, Pädagogen, Verlagsmitarbeiter und andere Vermittler von Kinder- und Jugendliteratur.

Die Teilnahmegebühr beträgt 219,00 Euro (inkl. Unterbringung im Doppelzimmer und Verpflegung) bzw. 239,00 Euro (inkl. Unterbringung im Einzelzimmer und Verpflegung).

Die Veranstaltung wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Das Seminar "Literaturkritik unter der Lupe" ist anerkannter Baustein zur Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik des Bundesverbandes Leseförderung.

Programm und Anmeldung beim Arbeitskreis für Jugendliteratur unter www.jugendliteratur.org.

(Quelle: Pressemitteilung)