[01.03.2018]

Der deutsch-französische Künstler Benoît Tremsal, der seit 17 Jahren im Rhein-Sieg-Kreis lebt und arbeitet, zeigt vom 18. März bis zum 03. Juni 2018 im Bilderbuchmuseum Burg Wissem zum ersten Mal in diesem Umfang seine kleinformatigen Zeichnungen und Collagen, die er seit Ende 2009 in einem sich kontinuierlich entwickelnden Prozess produziert.

Mit ihrer formalen Thematik des Raumes bilden die Collagen autonom, jedoch in enger Verbindung zu den Skulpturen und Installationen den Grundstock der Ausstellung. Der Künstler setzt für seine Collagen ausschließlich Abbildungen seiner Skulpturen in ihrer Umgebung ein. Dabei nutzt er jeden auch noch so kleinen Ausschnitt der Bilder – nichts landet im Papierkorb.

Die gezeigten Skulpturen aus recycelten Möbelplatten sind vergrößerte Abbildungen von gewöhnlichen Verpackungselementen, die sonst unbeachtet entsorgt würden. Durch die so entstandene Verfremdung verwandelt der Künstler die ästhetischen Qualitäten reinen Gebrauchsdesigns durch eine Art "Ästhetik-Recycling" in autonome Kunst. Treibende Kraft hinter den präsentierten Werken von Benoît Tremsal ist der Gedanke des Wiederverwertungskreislaufs von Formen und Materialien und den daraus erwachsenden Querverbindungen der recycelten Elemente.

Anschrift
Burg Wissem
Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf
Burgallee 1
53840 Troisdorf

[Quelle: Webseite des Bilderbuchmuseums]

Veranstaltungen

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1