Drucken

[07.12.2018]

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. in Volkach hat für den Monat Dezember 2018 folgende Titel als "Buch des Monats" gewählt.

Jugendbuch

Tagebücher 14-jähriger Zwillinge aus Leningrad, im Krieg der Hitlersoldaten gegen ihre Stadt evakuiert und dabei getrennt worden. Sie wollen sich wieder finden und schreiben auf, um nie zu vergessen: Hunger, Tote, Kriegsschrecken und erste Liebe.

Kinderbuch

Ein König hasste das Licht, verbot alle Lampen im Land, zerstörte selbst die letzte Kerze. Die Warnung hörte er nicht. So wollte das Volk den König nicht mehr und holte das Licht zurück. Großartige Illustrationen begleiten und erweitern die Parabel.

Bilderbuch

Ein Bär mit roter Schleife macht sich als "Erster" auf. Tausende folgen ihm. Auf geheimnisvolle Weise bringen sie Menschen dazu, Einsamen zu helfen. Der Text und die Winterbilder mit den vielen Bären verzaubern den Zuhörer und Betrachter.

Apps des Monats

Anselm Grün erzählt die Legenden der populären Heiligen Martin (11.11.) und Nikolaus (6.12.) sowie das Leben von Jesus Christus für Kinder. So erhalten die (vor-)weihnachtlichen Bräuche Gesichter und Geschichten. Kontrapunktisch zur umtriebigen Zeit verweisen die Apps auf das Medium Buch und damit auf Gemeinschaft und Entschleunigung: Wortgetreu wird der Text vorgelesen, sparsam sind die Illustrationen animiert und mit dezenter Musiklinie unterlegt als Video inszeniert. Doch der Wechsel zum Selberlesen ist immer möglich! Die Heiligenlegenden liegen auch als Kinderbücher und Kamishibai-Kartensätze vor (St. Martin/St. Nikolaus).

[Quelle: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.]