Stefanie Jakobi, M. A.

Stefanie Jakobi M.A. ist Promotionsstudentin an der Universität Bremen am Lektorat Kinder- und Jugendmedien. Ihr Masterstudium der Europäischen Literaturen an der Humboldt-Universität zu Berlin schloss sie mit einer Arbeit zu digitalen Schreibszenen in zeitgenössischer Kinder- und Jugendliteratur ab. 

Im Team von KinderundJugendmedien.de betreut sie als Redakteurin die Rubrik Sachbegriffe des Fachlexikon.

 

Seit 2011 rezensiert sie für die AG Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW Sachsen-Anhalt aktuelle kinder- und jugendliterarische Texte.

In ihrem Dissertationsvorhaben beschäftigt sie sich aufbauend auf ihrer Masterarbeit mit der Inszenierung von analogen und digitalen Schreibszenen in kinder- und jugendliterarischen Texten.

In der Kinder- und Jugendmedienforschung interessieren sie insbesondere Theorien der Intermedialität und Narration.

stefanie.jakobi(at)kinderundjugendmedien.de

 

Publikationen

  • "Ich habe uns wiedererkannt!" – Intertextualität als Spiel des Erkennens in Michael Endes Momo und Das Gauklermärchen. In: Kurwinkel, Tobias; Schmerheim, Philipp; Sevi, Annika (Hrsg.): Michael Ende Intermedial: Von Lokomotivführern, Glücksdrachen und dem (phantastischen) Spiel mit Mediengrenzen. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2016. S. 64-74.

 

Beiträge auf KinderundJugendmedien.de

Newsletter