Auszeichnungen und Preise

Preuschhof-Preis für Kinderliteratur 2021: Die Nominierten stehen fest!

Erstveröffentlichung: 11.03.2021

Das Forum Bildung Wilhelmsburg (FBW) und die Preuschhof-Stiftung vergeben seit 2014 im Rahmen der Wilhelmsburger Lesewoche Die Insel liest jedes Jahr im November den im gesamten deutschsprachigen Raum ausgeschriebenen Preuschhof-Preis für Kinderliteratur. Der mit 1000,- € dotierte Preis prämiert 2021 das beste Kinderbuch aus dem Erstlesebereich aus dem Erscheinungsjahr 2020. Ende Februar 2021 hat eine Expertinnen- und Experten-Jury zehn Titel für die Shortlist ausgewählt.

Über die Preisträgerin oder den Preisträger wird nun bis Ende Juni 2021 eine Kinderjury entscheiden, an der sich alle Grundschülerinnen und Grundschüler der Hamburger Elbinseln Wilhelmsburg und Veddel beteiligen können (in den Vorjahren hatten jeweils mehrere Hundert Grundschulkinder mitgelesen). Die Preisverleihung findet am 09.11.2021 in Hamburg statt.

Die Nominierten

  • Salah Naoura/SaBine Büchner: Max und Biber segeln los!
  • Stefanie Taschinski: Bifi und Pops. Mission Bienenstich
  • Beate Dölling: Allein unter Mädchen
  • Lisa-Marie Dickreiter/Andreas Götz: Berti und seine Brüder. Der voll verpatzte Schulstart
  • Lena Hach: Hugo und Big Dschi
  • Heike Wiechmann: Die verrückte Reise ins All
  • Margit Auer: Die Schule der magischen Tiere ermittelt – Der grüne Glibber-Brief
  • Zapf: Die Wächter von Tal. Der Winterkristall
  • Sonja Kaiblinger: Vincent flattert ins Abenteuer
  • Julia Breitenöder: Ein Pony auf dem Balkon

Der Preuschhof-Preis für Kinderliteratur

Seit 2014 wird in Hamburg jedes Jahr im Rahmen der Wilhelmsburger Lesewoche der im gesamten deutschsprachigen Raum ausgeschriebene Preuschhof-Preis für Kinderliteratur vergeben. Der mit 1000,-€ dotierte Preis ging im vergangenen Jahr an den Kinderbuchautor Christian Tielmann für das Buch Ein Kaugummi für die Mumie.

Der Preuschhof-Preis wird als Literaturpreis an die jeweiligen Autorinnen bzw. den jeweiligen Autor vergeben. In begründeten Ausnahmefällen ist allerdings auch eine Teilung des Preises zwischen Autorin/Autor und Illustratorin/Illustrator möglich. Über eine mögliche Teilung entscheidet die Vorjury.

[Quelle: Pressemitteilung]