Inhalt

Der kleine Wassermann lebt zusammen mit seinen Eltern tief unten im Mühlenweiher. Nachdem er die erste Zeit seines Lebens zuhause bei seiner Mutter, der Wassermannsfrau, verbracht hat, erkundet er schon bald unter der Aufsicht seines Vaters den ganzen Mühlenweiher, den er auf seinen Entdeckungsreisen durchstreift und dessen Bewohner er kennenlernt.

Doch das reicht dem kleinen Wassermann mit den grünen Haaren und der roten Zipfelmütze nicht: So zieht ihn, zum Leidwesen seines Vaters, die Welt über der Wasseroberfläche magisch an. Er beginnt die Welt der Menschen auszukundschaften, welche für ihn gleichermaßen fremdartig wie faszinierend ist und in der es so viel Neues zu entdecken gibt. So kann der kleine Wassermann viel über das merkwürdige Verhalten der Menschen lernen und sogar einige Menschenkinder als Freunde gewinnen.

Kritik

Der kleine Wassermann von Otfried Preußler ist ein Kinderbuch, das seine Leser in eine zauberhaft bunte Unterwasserwelt eintauchen lässt, in welcher sie zusammen mit dem kleinen Wassermann so manches Abenteuer erleben und so manche Entdeckung machen können. Preußler bedient sich einer ebenso einfachen wie bunten Sprache, die auch unerfahrene Leser ihren Spaß mit dem Buch haben lässt. Die kindgerechte Geschichte ist unterhaltsam und spannend geschrieben und schafft es so, auch bei Lesemuffeln das Interesse für Literatur und den Spaß am Lesen zu wecken.

Fazit

Preußlers Roman vermag es seine Leser seit vielen Jahren zu begeistern ohne dabei an Aktualität zu verlieren. Auch heute verfolgen junge Leser den kleinen Wassermann auf seinen Entdeckungsreisen durch die bunte Unterwasserwelt und die merkwürdige Welt der Menschen mit ungebrochener Faszination.

Titel: Der kleine Wassermann
Autor/-in:
  • Preußler, Otfried
Erscheinungsort: Stuttgart
Erscheinungsjahr: 2005
Verlag: Thienemann
ISBN-13: 978-3522106207
Seitenzahl: 128
Preis: 11,95 €
Altersempfehlung Redaktion: 6 Jahre
Preußler, Otfried: Der kleine Wassermann