Wer kennt das Buch nicht? – Frag mich! von Antje Damm. Vor zwanzig Jahren im Moritz-Verlag erschienen ist es heute ein weltweiter Erfolg, etabliert in Kitas und Grundschulen und mittlerweile in der 15. Auflage erhältlich und in über 14 Sprachen übersetzt. Seit 2015 arbeitet die erfolgreiche Künstlerin in einer ganz eigenen Art. Die ausgebildete Architektin hatte Lust, mit Pappe zu bauen, und wollte wieder mehr dreidimensional arbeiten. Mittlerweile sind insgesamt sechs Bilderbücher erschienen. Füchslein in der Kiste stand 2021 mehrfach auf Empfehlungslisten, so etwa dem Katholischen Kinderbuchpreis, The White Ravens der Internationalen Jugendbibliothek München und Die silberne Feder. Der Besuch wurde von der New York Times und der New York Public Library als eines der "Best illustrated Books for Children" 2018 ausgezeichnet und hat Antje Damm eine Lesereise in den USA beschert. Ganz neu nun in diesem Herbst erschienen: Teddy ist weg!

Wie entstehen eigentlich diese besonders gestalteten Bilderbücher, was kann man mit ihnen machen? Antje Damm lässt uns im Gespräch mit Journalistin Antje Ehmann hinter die Kulissen schauen, nimmt uns mit in ihre Werkstatt und zeigt anschaulich die einzelnen Schritte ihrer Arbeit.

Einwahldaten erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der Akademie. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt und Anmeldungen sind erbeten unter der Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine Veranstaltung der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung des Sankt Michaelsbundes, den sieben Diözesanstellen Bayerns sowie in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bischofskonferenz und dem Borromäusverein.

[Quelle: Pressemitteilung]