Schöpfung, Umwelt und Nachhaltigkeit sind zentrale Themen unserer Gesellschaft. Und dabei denkt der aktuelle gesellschaftliche Klima- und Umweltdiskurs ganz selbstverständlich die religiöse Beschreibung im Sinne der "Bewahrung von Schöpfung" mit. Für "jede und jeden Fünften in Deutschland [gehören] Umwelt- und Klimaschutz zu den wichtigsten Problemen, denen sich unser Land derzeit gegenübersieht". So bestätigen dies Ergebnisse der Studie Umweltbewusstsein in Deutschland bereits im Jahr 2018. Auch andere Studien wie die Shell-Jugendstudien weisen hier großes Interesse bei Jugendlichen nach. Als große allgemeine Sorgen werden die Plastikverschmutzung der Weltmeere, die Rodung von Wäldern sowie das Artensterben in der Tier- und Pflanzenwelt formuliert.

Von der Selbstbestimmung des kreativ schöpferischen Menschen über Fragen des Umgangs mit Tier und Natur bis zur Entwicklung neuer Technologien oder Ausgestaltung neuer Lebensentwürfe: Die Achtsamkeit gegenüber sich selbst und seiner Umwelt hat insbesondere in Zeiten der Pandemie in allen Lebensbereichen noch einmal vermehrt an Bedeutung gewonnen.

Neu in den Debatten um Klima-, Umwelt- und Naturschutz hinzu kam die Rolle der Kinder und Jugendlichen, die seit 2019 nicht allein für mehr Klimaschutz protestieren, sondern dabei auch den intensiven Dialog mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Politik suchen. Als wichtiges Datum für die Diskursveränderung auf dem Buchmarkt gilt der 20. August 2018, erster Schultag nach den Sommerferien in Schweden, als sich die damals 15-jährige Greta Thunberg vor den Schwedischen Reichstag in Stockholm setzte, um für mehr Klimaschutz in der Welt zu demonstrieren.

Die Inszenierung kindlicher und jugendlicher Klimaheldinnen und -helden hat seither auf dem Kinder- und Jugendbuchmarkt stetig zugenommen. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der problemorientierten Kinder- und Jugendliteratur der 1970/80er-Jahre, die eine neue gesellschaftspolitische Ausprägung erfährt und im Kontext internationaler Jugendbewegungen den Generationendiskurs belebt. Die historische Entwicklung seit der Aufklärung zu beleuchten, würde zu weit führen. Fakt aber ist, dass sich mit dem Interesse für Klima-, Umwelt- und Naturschutz für die Literatur- und Wertevermittlung eine Schnittstelle für den Austausch mit Kindern, Jugendlichen und Familien öffnet, der gerade an einem Lernort wie der Bücherei als genuin nachhaltigem und kommerzfreiem Ort mit niederschwelligen Zugangsmöglichkeiten authentisch gelingen kann.

Lese- und Mitmach-Materlialien für Büchereien und Schulen neu aufgelegt

Aus diesem Grund hat die Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur gemeinsam mit der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund das zehnjährige Bestehen der Klima-, Natur- und Umwelt-Buchtipps zum Anlass genommen, die beliebten und praxiserprobten Materialen "Deine Welt + Meine Welt = Unsere Welt" neu aufzulegen.

Neben einem Band Lesen für die Umwelt, der das Zusammenspiel von Kind und Natur in der Kinder- und Jugendbuchgeschichte von der Aufklärung bis in die Gegenwart in den Blick nimmt, wurde das Mitmachpaket zur Wiedervorlage gebracht. Es besteht aus

  • einem Päckchen Schreib- und Kreativhefte "Deine Welt + Meine Welt = … Welt" (geeignet ab Klasse 2) in Klassenstärke
  • Klassenplakat für Bücherei und Schule
  • Lehrmaterial für die Vermittlung
  • "Stadt-Land-Fluss"-Block sowie Buchempfehlungsflyer für eine Bücherkiste oder Ausstellung in der (Schul-)Bücherei.

Mitmachheft und Begleitmaterialien zum Heft wurden im Kontext der Ankunft vieler Geflüchteter in Deutschland im Rahmen eines Studierendenprojekts entwickelt: Hier erleben Anna und Bassam ihre Lebenswelten mit all ihren Sinnen, um am Ende gemeinsam zu erkennen, dass wir alle auf einer Welt leben, die es gemeinsam zu erhalten gilt.

Das klassenstarke Mitmachpaket gibt es in einer Jutetasche verpackt für die Zusammenarbeit von Büchereien und Schulen – solange der Vorrat reicht – bei der Geschäftsstelle der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur gegen Versandgebühr; Bestellungen sind per E-Mail zu richten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auftakt der Aktion ist der bundesweite Vorlesetag (19.11.2021), der in diesem Jahr mit dem Motto "Freundschaft und Zusammenhalt" an den Start geht.

[Quelle: Pressemitteilung]