Oxymoron: rhetorische Figur, besondere Form der Antithese, bei der die antithetischen Ausdrücke direkt miteinander verknüpft werden (vgl. Spörl 2007)

Explikat

Im Unterschied zur Antithese werden beim Oxymoron die antithetischen Ausdrücke einander nicht gegenüber gestellt, vielmehr wird eine Formulierung durch die direkte Verknüpfung widersprüchlicher Ausdrücke  gebildet. Dies lenkt die Aufmerksamkeit des Adressaten auf die scheinbar widersinnige Äußerung und lässt diese einprägsamer werden (vgl. ebd.).

So verweist schon die Kapitelüberschrift in Form eines Oxymorons "Ein ganz schöner, trauriger Tag" in Madita auf die emotionalen Konsequenzen von Maditas Flug vom Dach des Holzschuppens. 

Die Contradictio in adiecto (Widerspruch in der Beifügung) stellt einen Sonderfall des Oxymorons dar, wobei ein Wortpaar aus Substantiv und Adjektiv einen Widerspruch enthält bzw. das beigefügte Adjektiv dem Substantiv semantisch widerspricht. So kann man Anders' Wut auf den Verbrecher Peters, der ihn und die anderen Mitglieder der Weißen Rose – inklusive Neumitglied Rasmus – gefangen hält, verstehen, aber eine Contradictio in adjecto stellt seine Beschreibung einer Bombe nichtsdestotrotz dar: "Eine nette kleine Höllenmaschine, die so mit einemmal 'Klick' sagt – und dann wäre es endlich aus mit dem Knilch!" (Lindgren 1982, S. 511)


Literatur

Primärliteratur

  • Lindgren, Astrid: Kalle Blomquist. Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger, 1982.
  • Lindgren, Astrid: Madita. Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger, 1990.

Sekundärliteratur

Erstveröffentlichung: 22.09.2015


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Juni 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4