Inhalt 

Zunächst werden die Hände auf den Tisch gelegt: die kleinen Hände von Jeffers Tochter Mari links – seine größeren, älteren Hände rechts. Das Buch beginnt mit der Frage "Was wollen wir bauen, du und ich?" (o.S.) Denn darum geht es: was können Väter und Töchter gemeinsam machen? Die Antwort lautet: alles, was Spaß macht. Vater und Tochter legen los, erst wird gewerkelt und es entsteht ein Haus. Darauf folgen kreative Ideen und Reisen in Fantasiewelten. Es werden Löcher gegraben und Festungen verteidigt. Dabei kommen bunte Figuren ins Spiel, die auch in Hier sind wir zu sehen waren: ein blauer Pirat, eine grüne Hexe, ein rosafarbener Wikinger, ein lilafarbener Arzt. Wenn es mal Streit gibt, dann versöhnt man sich danach an einem runden Tisch. Jeffers und seine Tochter bauen eine Straße zum Mond, um sich dort eine Hängematte aufzuhängen und sich auszuruhen. Am Schluss des Tages schlafen beide am Lagerfeuer ein, wo auch wieder bunte Figuren aus Hier sind wir mit dabei sind. Das Buch endet mit einer erneuten Draufsicht auf die Hände von Vater und Tochter: dieses Mal liegen die Hände aber aufeinander. Im englischen Original lautet der Untertitel auch etwas genauer: "Plans for our together future"(o.S.).

Kritik

Der Vorgängerband Hier sind wir hat sich allein im deutschsprachigen Raum über 100.000 Mal verkauft, er ist entwaffnend ehrlich und direkt, scheut nicht vor den großen Fragen des Klimawandels, vor Themen wie Krieg und Frieden zurück, aber erklärt alles wie für ein neugeborenes Kind. Aufgrund der ähnlichen Gestaltung und Farbgebung sowie des ähnlich anmutenden Titels erwarten Leserinnen und Leser eine Weiterführung von Hier sind wir.

Das gelingt auch insgesamt, denn das Bilderbuch ist – wie Eltern und Kinder es von Oliver Jeffers gewohnt sind – wunderschön gestaltet und illustriert. Die Botschaft des Miteinanders und des gemeinsamen Erlebens kommt klar an. Das Betrachten der abenteuerlichen Fantasiewelten mit den vielen kleinen Details kann und wird viel Zeit in Anspruch nehmen und schöne Impulse für das Freispiel der Kinder liefern. Es ist besonders erfreulich, dass hier die Verbindung zwischen Vater und Tochter so deutlich in den Vordergrund gerückt wird. Durch das gemeinsame Bauen und Werkeln und die dabei gezeigten Fantasiewelten werden Genderklischees in Frage gestellt – das ist (leider) auch noch im Jahr 2021 positiv hervorzuheben!

Wem die deutschsprachige und die englischsprachige Originalausgabe vorliegen, wird allerdings merken, dass der Text im Original insgesamt besser harmoniert. Darin arbeitet Jeffers sehr stark mit dem Wort "build" (bauen), das im Titel prominent steht (What we'll build). Sprachlich wirkt das Buch im Englischen dadurch deutlich kohärenter. Das geht auch deshalb sehr gut, weil viele englische Redewendungen mit dem Wort "build" wie "We'll build a fire" (o.S.) zur Verfügung stehen. Diese müssen im Deutschen umgangen werden. Es wurde in der Übersetzung auch an der Reimform festgehalten, die für englischsprachige Bilderbücher so typisch ist, aber im Deutschen manchmal etwas gewollt klingen kann. Das Buch hätte sicher davon profitiert, sich hier noch etwas weiter vom Originaltext zu lösen.

Fazit

Fans von Oliver Jeffers werden dieses Buch genauso gerne lesen wie seine anderen Bücher. Die unverwechselbaren, satten Farben und sein detailverliebter Stil machen das Vorlesen und Miteinanderlesen immer wieder zu einer Freude. Für Kinder ab drei Jahren ist das Buch geeignet. Im Kindergarten könnte es Anwendung finden, um zum Beispiel in einer "spielzeugfreien Zeit" Ideen zu entwickeln und zu realisieren. Leserinnen und Leser dürfen gespannt sein, ob Oliver Jeffers in dieser Art noch weitere Bücher gestalten wird – sicherlich warten auf Vater Oliver, Sohn Harland und Tochter Mari noch einige Abenteuer!

Titel: Was wir bauen. Pläne für unsere Zukunft
Autor/-in:
  • Name: Jeffers, Oliver
Originalsprache: Englisch
Übersetzung:
  • Name: Schaub, Anna
Illustrator/-in:
  • Name: Jeffers, Oliver
Erscheinungsort: Zürich
Erscheinungsjahr: 2021
Verlag: NordSüd
ISBN-13: 978-3-314-10563-0
Seitenzahl: 48
Preis: 16,00 €
Altersempfehlung Redaktion: 3 Jahre
Jeffers, Oliver: Was wir bauen. Pläne für unsere Zukunft